Rezension- Secret Fire

     


Hay!♥ Heute  kommt eine Rezension zu "Secret Fire".  Ich hoffe euch gefällt die Rezension und ihr könnt mir gerne Rückmeldungen geben, wie ihr das Buch fandet.😊


Titel: Secret Fire-Die Entflammte
Autor: C. J. Daugherty
Verlag: Oetinger Verlag
Preis: 18,99€ (D), 19,60€ (A)
Genre: Jugendbuch
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 440
Band: 1/ bisher 2

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern



Ich beginne am besten mal mit der Gestaltung. Da sieht man wie viel Mühe in diesem Buch steckt. Die Kapitel Nummern wurden schön gestaltet und dann gibt es auch im Buch selbst wunderschöne seiten, die es verdient haben ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.
Auch der Klappentext ist sehr cool, da dieser nur aus einzelnen Sätzen, die etwas über die beiden Protagonisten aussagen besteht. Und man so nicht direkt einen viel zu Großen Einblick in den Handlungsverlauf des Buches bekommt.
Leider konnte mich der Inhalt aber nicht so vom Hocker reißen, da sehr viele Handlungsstränge schon viel zu vorhersehbar waren. Das hat mich leider ein wenig enttäuscht, da C. J. Daugherty eine sehr originelle Geschichte mit der Night School- Reihe ins Leben gerufen hat.
Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen. Trotzdem ist ihr Schreibstil wirklich toll und schnell zu lesen. Die ersten 100 Seiten habe ich sehr schnell weg gelesen. Danach hat sich der Mittelteil allerdings etwas gezogen, leider weiß ich nur nicht, ob das jetzt am Schreibstil lag oder ich einfach nur viel zu sehr im Schulstress war. Denn ab Seite 250 konnte ich wieder ziemlich schnell und flüssig weiterlesen.
Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch. Sacha mochte ich aber lieber als Taylor. Und das ist sehr verwunderlich, da ich normalerweise immer Schwierigkeiten habe mich in männliche Charaktere hinein zu finden.
Trotzdem ist es gelungen, einfach weil Sacha so viel entspannter und selbstsicher als Taylor ist. Taylor ist halt am Anfang ein typisches viel zu zielstrebiges Mädchen, dass dazu auch noch kaum entspannt. Gott sei Dank ändert Taylor sich aber auch noch im Laufe des Buches, sie gibt nicht mehr soviel auf die Meinung anderer und sagt auch mehr ihre eigene Meinung.
Großartige Spannung gab es bis zum Ende nicht so richtig, es gab ein zwei Stellen, wo man wirklich richtig mitgefiebert hat, aber ansonsten kann man nicht sagen, dass man in diesem Buch richtig Action findet.
Natürlich kommt in dem Buch die Liebe auch nicht zu kurz.
Aber sie war einfach zu schnell da. Kaum, dass sich Taylor und Sacha treffen empfinden sie direkt nach dem ersten Tag etwas für einander.
Und das stört mich einfach so sehr an diesem Buch, dass es mehr als 400 Seiten und noch einen zweiten Teil Zeit gibt. Und die beiden Protagonisten schon ab den ersten 200 Seiten nicht mehr aufhören konnten an den anderen zu denken.
Dann kamen die letzten 100 Seiten auf denen es dann endlich anfing mit der eigentlichen Geschichte los zu gehen. Aber irgendwie hat mich das Buch nicht richtig gepackt es war zu einseitig und leider nicht wirklich spannend.

Die Geschichte ist nicht so meins gewesen. Aber, wenn man gerne ein klassisches Jugendbuch lesen möchte, sollte man sich das Buch mal anschauen. Ich kann dem Buch nur 3/5 Sternen geben, weil die Liebesgeschichte zu schnell war und die Spannung sehr einseitig war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts