Rezension- Glück a la carte



Hay!♥ Heute gibt  es eine Rezension von mir. Ich hoffe sie gefällt euch:).
Titel: Glück a la carte
Autor/in: Antonella Boralevi
Verlag: carl´sbooks
Preis: 12,99€ (D), 13,40€ (A)
Genre: Roman
Einband: Broschiert
Seitenanzahl: 190
Band: Einzelband



Am Abend vor ihrem 47. Geburtstag reist Mirella nach Paris und betritt ein geheimnisvolles Restaurant. Dort erhält jeder Gast eine magische Speisekarte, die nur für ihn bestimmt ist: Anstelle von Gerichten sind dort die Schlüsselmomente des eigenen Lebens aufgelistet. Mirella durchlebt diese ganz besonderen, oft aber auch schmerzhaften Situationen erneut. Und am Ende – so lautet die Regel – darf sie an einer Stelle ihrem Leben eine neue Wendung geben. Doch welche der vielen nicht gelebten Möglichkeiten soll Mirella ergreifen? Oder soll sie einfach neugierig und gelassen abwarten, was die Zukunft für sie bereithält?

Das Buch ist eine super Geschichte für zwischendurch.

Man wird nicht von tausend Informationen erschlagen. Die Autorin hat einen super leichten Schreibstil auch, wenn ich mich zwischendurch mal nicht richtig konzentrieren konnte, weil manchmal sehr viele Französische Wörter aneinander gereiht wurden. Trotzdem hatte das Buch einen gewissen Spannungsfaktor, wenn die Geschichten aus Mirellas Vergangenheit erzählt wurden. Zwischendurch habe ich auch ein paar Tränchen verdrückt, da manche Erlebnisse von Mirabella schon schlimm waren. Das Buch hat außerdem etwas magisches intus. Also wer es mag seine Gedanken noch ein wenig an dem gelesenen hängen zu lassen und gleichzeitig etwas Fantasy im Buch haben möchte ist bei dem Buch genau richtig. Das Buch erinnert einen daran sein Leben so zu führen, wie man selbst es möchte und sich nicht von anderen in die Enge treiben zu lassen. Die Protagonistin war mir sehr sympatisch auch, wenn sie einem sehr ängstlich vorkommt, obwohl es wahrscheinlich viel Mut kostet sich so seiner Vergangenheit zu stellen. Die Entscheidung, die Mirabella trifft hat mir sehr gut gefallen. Auch, wenn ich mir von Anfang an dachte, dass es so kommt. Antonella Boralevi hat nicht nur Mirella sehr gut dargestellt sondern auch die ganzen anderen Charaktere aus Mirellas verpassten Gelegenheiten, man fand diese toll, mochte manche überhaupt nicht und andere wiederum  fand man komisch. Die Autorin hat mit viel Liebe zum Detail geschrieben ich konnte mir alles klasse vorstellen und hatte nicht das Gefühl, hier hatte jemand keine Fantasie oder sogar vielleicht keine  Lust weiter zu schreiben.

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen und kann es jedem empfehle, der eine Geschichte für zwischendurch haben möchte, diese aber gleichzeitig etwas tiefsinniger sein sollte.

Danke an Bloggerportal und den carl´sbooks Verlag, dass sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts