Rezension zu Ruht das Licht




Hier kommt ihr zu der Rezension von Janna ♥

Titel: Ruht das Licht
Autor/in: Maggie Stiefvater
Verlag: Script 5
Preis: (Hardcover) 18,90€ (Taschenbuch) 9,95€
Genre: Jugendbuch
Einband: Gebunden (Schuberausgabe)
Seitenanzahl: 400 Seiten
Band: 2/3


Sam hat den Wolf in sich besiegt und ist zu Grace zurückgekehrt. Doch nun ist sie es, die nachts die Stimmen der Wölfe hört und weiß: Sie rufen nach ihr. Sam ahnt, dass sie der Aufforderung eines Tages folgen wird. Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Die Wolfsgestalt ist seine Zuflucht, denn Cole wünscht sich nur eines: vergessen. Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, schwebt das Rudel in größter Gefahr.


Meinung:
Erstmal das Cover. Das ist so Wunder- wunderschön. Ich liebe die Gestaltung so sehr. Das verspielte mit dem zartem blau Ton, dann die Wölfe dazu. Ein Cover, was einfach jeder in seinem Regal stehen haben sollte💕.
Der Schreibstil war so toll😍, leicht und schnell wegzulesen. Am Anfang war der Einstieg ein wenig schwer, weil Grace ja erstmal erkranken muss. Und das dauert halt ein wenig. Trotzdem war das für mich jetzt kein großes Problem. Ab dem ersten Drittel habe ich das Buch dann auch weg gesuchtet. Ich habe es ja mit der lieben Janna von () gelesen und hatte mir deswegen nur 50 Seiten vorgenommen erstmal zu lesen, aber dann war es auf einmal vorbei. So toll!Das Buch wurde aus Vier verschiedenen Sichten geschrieben, einmal der Protagonistin aus dem ersten Teil, Grace. Dann aus der Sicht von Sam. Und einem Cole, der zu den neuen Wölfen dazu gehört. Und mein absoluter Favourite, Isabel.
Dass die Autorin aus der Sicht von Isabel geschrieben hat, hat mich mega gefreut. Als Charakter mag ich sie total gerne auch, wenn sie eigentlich am Anfang eher als Verwöhntes, Reiches Mädchen durchgehen soll.  Sie hat halt einfach einen weichen Kern. An Coles Sicht musste ich mich erst gewöhnen. Aber irgendwie mag ich ihn jetzt auch gerne😊.
Er hat auch eine tolle Entwicklung durch gemacht, so wie die anderen auch, Grace hat endlich mal ihren Eltern gesagt, was sie denkt und Sam ist Verantwortungsbewusster geworden. Eine im Klappentext versprochene Handlung wurde aber nicht so wirklich ausgeführt, und zwar, dass die Wölfe durch Cole bedroht werden. Das finde ich Schade, weil es das Buch a) verlängert hätte und b) noch spannender gemacht hätte.
Außerdem hätte ich gerne noch etwas mehr über die anderen Wölfe herausgefunden. Zum Beispiel wer wieder Mensch wird usw.
Wie auch der erste Teil, ist der zweite Teil super romantisch geschrieben und es kommen auch in mir Gefühle zum Vorschein, die nicht jede Buch so toll erwecken kann.
Leider endet das Buch mit einem ziemlich fiesen Cliff Hänger.
Weswegen ich mich schon mega auf den dritten Teil freue💕.

 Wer sich gerne auf eine Gefühlsvolle Reise einlassen möchte, sollte entweder den zweiten Teil lesen oder sich den ersten Teil mal anschauen. Denn, wenn es um ein Gutes Gefühl beim kesen geht, ist man bei Maggie Stiefvater genau richtig😊. Das Buch bekommt von mir verdiente 5/5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts