Rezension

Rezension zu 'Wenn der Sommer endet'




Titel: Wenn der Sommer endet
AutorIN: Moira Fowley - Doyle
Verlag: Cbt
Genre: Jugendbuch
Seiten: 313
Preis: 16,99€
Die dunkle Zeit steht an, aber dieses Jahr soll sie noch schlimmer werden...
Cara, Alice und Sam steht die dunkle Zeit bevor, in der schon viele schlimme Sachen passiert sind und plötzlich verschwindet auch eine Mitschüler, taucht aber irgendwie auch überall auf...
Cara und ihre beste Freundin Bea machen sich auf die Suche, aber es passiert auch viel dazwischen.
Das Buch ist auf jeden Fall sehr düster gewesen und es ist auch sehr spannend und auch an vielen Stellen, wie ich finde, gruselig und auf jeden Fall nichts für schwache Nerven! :D
Leider, war das Buch aber auch an ein paar vielen Stellen langweilig und auch manchmal nervig, aber darauf gehe ich gleich noch ein!
Zu den Charakteren:
-Cara
Ich finde eigentlich das man sich sehr gut in Cara hineinversetzten konnte, aber trotzdem fand ich sie auch an vielen Stellen nervig, weil sie nicht so viel gemacht hat. Also sie stand oft einfach rum, was ein bisschen nervig war, natürlich kann das ihr Charakter sein, aber ich mag es nicht so gerne, wenn in solchen spannend Bücher die Protagonisten 1. nicht mutig sind und 2. kein Mut wirklich haben.
Ja, ich hätte mir gewünscht, dass Cara mehr in die Geschichte eingebunden wird, weil sie ja doch sehr außen vor stand.
- Sam
Sam war leider auch nicht wirklich mit in der Story, was wirklich sehr, sehr schade war, weil man sehr viel aus ihm gemacht hätte!
Ich finde man hätte vielleicht auch gut aus seiner Sicht schreiben können!
- Alice
Also Alice hat sehr gut in die Geschichte gepasst und auch ihre Geheimnisse waren sehr gut eingesetzt, generell wurde Alice super in die Geschichte eingefügt!
- Bea
Genauso wie Alice war auch sie sehr passend in der Geschichte mit ihrer "Hexerei" und ihren Karten.
Bea hat die Geschichte auch, besonders am Ende, sehr spannende gestaltet!
Bea war auch ein Argument weshalb die Geschichte so gruselig und spannend geworden ist!
Alles in einem finde ich das Buch sehr spannend und wirklich gut geschrieben und ich würde unglaublich gerne mehr von der Autorin lesen, da sie die Geschichte schon sehr flüssig und spannend  beschreiben kann!
Der einzige Kritikpunkt ist nur, dass sie die Protagonisten vielleicht etwas mehr interessanter gestalten sollte, da man sich ja genau in diese Person hineinversetzten muss!
Deshalb gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts